© 2015 RiesenTheater Lengau
2014 - Der Revisor

Der Revisor

Satirische Komödie von Nikolai Gogol

Nicolai Gogol (1809 – 1851)

von Alexander   Puschkin   geförderter   russischer   Literat   der   neben   anderen   Themen   die   Lebensart   des   korrupten     Beamtentums und des Landadels karikierte.

Das Stück

Der    Revisor    ist    eine    Komödie    in    fünf    Akten    von    Nikolai    Gogol.    Im    Jahre    1835    geschrieben,    fand    die Uraufführung   bereits   am   19.   April   1836   in   Sankt   Petersburg   im   Alexandertheater   statt,   die   Erstaufführung   für Moskau   im   Mai   1836   im   Kleinen   Theater.   Das   Stück   gehört   heute   noch   zu   den   meistgespielten   Stücken,   auch auf   den   Bühnen   im   deutschsprachigem   Raum.   Dieser   Stoff   ist   Grundlage   für   unzählige   Filme,   Hörspiele, Musicals und Inszenierungen

Inhaltsangabe

Eine   kleine   Stadt   in   der   tiefsten   russischen   Provinz.   Der   rührige   Stadthauptmann   Antón   Antónowitsch   hat   sein überschaubares   Gemeinwesen   aufs   Beste   organisiert: Alles   läuft   wie   geschmiert,   eine   Hand   wäscht   die   andere, und   kleine   Geschenke   erhalten   die   Freundschaft.   Ämter   und   Pfründe   sind   gerecht   unter   den   Freunderln   verteilt, und   jeder   hat   soviel   Dreck   am   Stecken,   dass   man   sich   gegenseitig   nichts   vorzuwerfen   braucht.   Wer   fragt   schon nach Steuergeldern, Subventionen und Gehältern? Die Hauptstadt ist schließlich weit, weit weg . . . Als   ein   Revisor   angekündigt   wird,   scheint   die   Welt   aus   den   Fugen   zu   geraten.   Alle   Verantwortlichen   des   Ortes müssen    fürchten,    für    Misswirtschaft,    Betrügereien    und    andere    Misstände    zur    Rechenschaft    gezogen    zu werden.   Sie   sehen   die   Bestechung   des   Kontrollorgans,   das   seit   Tagen   bereits   im   Ort   abgestiegen   ist,   als einzigen Ausweg aus der Katastrophe. Doch diese nimmt ihren Lauf.

Personen und ihre Darsteller

BEAMTER aus Petersburg Josef Kranzinger DIENER des Beamten Hans Reitsamer RICHTERIN Elfi Stadlinger BÜRGERMEISTER Martin Auer FRAU des Bürgermeister Helene Klinger TOCHTER des Bürgermeister Susanne Breckner SCHULINSPEKTORIN Helga Lettner BOBTSCHINSKIJ Gutsbesitzer Franz Lettner DOBTSCHINSKIJ Gutsbesitzer Josef Eidenhammer KELLNERIN Hildegard Eidenhammer DIREKTOR des Krankenhauses Helmut Scheffenbichler POLIZISTIN Hildegard Schmedt POSTMEISTER Ernst Stipkovits Souffleusen Maria Barth, Maria Kranzinger, Lisi Weickl Maske Anni Felber, Anja Leitgeb Bühnen Stefan Dürager und Team Beleuchtung Alois Schinwald Ton Alois Schinwald Buffet Elisabeth Sperr und Anni Dürager mit Team Kartenvorverkauf Ernst Stipkovits Kassa Doris Leeb, Brigitte Loidl Foto, Video Wilfried Breckner, Franz Heinzl Organisation Martin Auer Regie Veronika Pernthaner

Spielplan

Fr 31.10.2014 Beginn 20 Uhr (Premiere) Fr 07.11.2014 20 Uhr So 09.11.2014 16 Uhr Fr 14.11.2014 20 Uhr Sa 15.11.2014 20 Uhr

Bilder vom Stück

Vorschaubild klicken zum Vergrößern
RTL-V 3.8
office@riesentheater.at
© 2015 RiesenTheater Lengau
2014 - Der Revisor

Der Revisor

Satirische Komödie von Nikolai Gogol

Nicolai Gogol (1809 – 1851)

von   Alexander   Puschkin   geförderter   russischer   Literat   der   neben   anderen Themen    die    Lebensart    des    korrupten        Beamtentums    und    des    Landadels karikierte.

Das Stück

Der   Revisor   ist   eine   Komödie   in   fünf Akten   von   Nikolai   Gogol.   Im   Jahre   1835 geschrieben,    fand    die    Uraufführung    bereits    am    19.    April    1836    in    Sankt Petersburg   im   Alexandertheater   statt,   die   Erstaufführung   für   Moskau   im   Mai 1836     im     Kleinen     Theater.     Das     Stück     gehört     heute     noch     zu     den meistgespielten   Stücken,   auch   auf   den   Bühnen   im   deutschsprachigem   Raum. Dieser    Stoff    ist    Grundlage    für    unzählige    Filme,    Hörspiele,    Musicals    und Inszenierungen

Inhaltsangabe

Eine     kleine     Stadt     in     der     tiefsten     russischen     Provinz.     Der     rührige Stadthauptmann Antón Antónowitsch   hat   sein   überschaubares   Gemeinwesen aufs    Beste    organisiert:   Alles    läuft    wie    geschmiert,    eine    Hand    wäscht    die andere,   und   kleine   Geschenke   erhalten   die   Freundschaft.   Ämter   und   Pfründe sind   gerecht   unter   den   Freunderln   verteilt,   und   jeder   hat   soviel   Dreck   am Stecken,   dass   man   sich   gegenseitig   nichts   vorzuwerfen   braucht.   Wer   fragt schon   nach   Steuergeldern,   Subventionen   und   Gehältern?   Die   Hauptstadt   ist schließlich weit, weit weg . . . Als   ein   Revisor   angekündigt   wird,   scheint   die   Welt   aus   den   Fugen   zu   geraten. Alle     Verantwortlichen     des     Ortes     müssen     fürchten,     für     Misswirtschaft, Betrügereien   und   andere   Misstände   zur   Rechenschaft   gezogen   zu   werden. Sie   sehen   die   Bestechung   des   Kontrollorgans,   das   seit   Tagen   bereits   im   Ort abgestiegen   ist,   als   einzigen Ausweg   aus   der   Katastrophe.   Doch   diese   nimmt ihren Lauf.

Personen und ihre Darsteller

BEAMTER aus Petersburg Josef Kranzinger DIENER des Beamten Hans Reitsamer RICHTERIN Elfi Stadlinger BÜRGERMEISTER Martin Auer FRAU des Bürgermeister Helene Klinger TOCHTER des Bürgermeister Susanne Breckner SCHULINSPEKTORIN Helga Lettner BOBTSCHINSKIJ Gutsbesitzer Franz Lettner DOBTSCHINSKIJ Gutsbesitzer Josef Eidenhammer KELLNERIN Hildegard Eidenhammer DIREKTOR des Krankenhauses Helmut Scheffenbichler POLIZISTIN Hildegard Schmedt POSTMEISTER Ernst Stipkovits Souffleusen Maria Barth, Maria Kranzinger, Lisi Weickl Maske Anni Felber, Anja Leitgeb Bühnen Stefan Dürager und Team Beleuchtung Alois Schinwald Ton Alois Schinwald Buffet Elisabeth Sperr und Anni Dürager mit Team Kartenvorverkauf Ernst Stipkovits Kassa Doris Leeb, Brigitte Loidl Foto, Video Wilfried Breckner, Franz Heinzl Organisation Martin Auer Regie Veronika Pernthaner

Spielplan

Fr 31.10.2014 Beginn 20 Uhr (Premiere) Fr 07.11.2014 20 Uhr So 09.11.2014 16 Uhr Fr 14.11.2014 20 Uhr Sa 15.11.2014 20 Uhr

Bilder vom Stück

Vorschaubild klicken zum Vergrößern
RTL-V 3.8
office@riesentheater.at